Zum Inhalt wechseln
Arztsuche
Notdienste
Fortbildungskonto - Gesperrt
Abwesenheitsmeldungen - Gesperrt
Diensteinteilung - Gesperrt
Vertreterbörse

news Salzburg

Medizin populär: Für immer schlank!

In 6 Schritten zu gesunden Werten. Fast 600.000 Österreicher sind an Diabetes Typ 2 erkrankt. Lesen Sie, wie sich das Zuviel an Zucker auf natürliche Art und Weise bekämpfen lässt. von Mag. Sabine Stehrer
Mehr lesenÜberMedizin populär: Für immer schlank!
Anzeige

med.ium - aktuelle Ausgabe

Aus dem Inhalt: Von Rechts wegen:Pflichten des Patienten; Evaluierung der allgemeinärztlichen Ausbildung; Neuordnung der Pflegeberufe – Wesentliches zur aktuellen GuKG-Novelle; Medizin in Salzburg Fortschritte in der zielgerichteten Therapie des metastasierten nicht kleinzelligen Lungenkarzinoms; AVOS Ambulante Rehabilitation von Schlaganfall-Patienten. Zuhause besser leben;
Mehr lesenÜbermed.ium - aktuelle Ausgabe

Wahlarzt-System ist Patientenrecht

Abschaffung der Kostenerstattung für Wahlarzthonorare durch die Sozialversicherungen würde am fundamentalen Patientenrecht auf freie Arztwahl rütteln. Wahlärzte sind in der medizinischen Versorgung unverzichtbar.
Mehr lesenÜberWahlarzt-System ist Patientenrecht

Verhandlungen zur Primärversorgung vertagt

Nach mehreren Stunden wurde die vorerst letzte Verhandlungsrunde zur neuen Primärversorgung vor der Sommerpause beendet. „Da es nach insgesamt elf Verhandlungsrunden mit Vertretern des Gesundheitsministeriums, des Hauptverbandes und der Länder in harten Verhandlungen auf Beamtenebene bisher in wesentlichen Punkten keine abschließenden Ergebnisse gab, werden die Gespräche nach der Sommerpause fortgesetzt...
Mehr lesenÜberVerhandlungen zur Primärversorgung vertagt

news Österreichische Ärztekammer

e-Medikation: Beteiligte Ärzte ziehen Notbremse und steigen aus

Nahezu alle Ärzte, die in den vergangenen Monaten am Probebetrieb der e-Medikation im steirischen Bezirk Deutschlandsberg teilgenommen hatten, steigen nun aus dem Projekt aus. Hauptgründe seien die nach wie vor schlechte technische Umsetzung und die gänzlich ungeklärte Finanzierung. In ihrer Presseaussendung am Freitag sah die Österreichische Ärztekammer (ÖÄK) alle ihre Vorbehalte gegenüber dem an sich sinnvollen, aber völlig unausgereiften Projekt bestätigt.
Mehr lesenÜbere-Medikation: Beteiligte Ärzte ziehen Notbremse und steigen aus

Spitalsärzte fordern Ende der überbordenden Bürokratie

Die überbordende Administration stelle nach wie vor eine enorme Belastung für Österreichs Spitalsärztinnen und –ärzte dar. Eine Entbürokratisierung sei schon lange überfällig, sagte Harald Mayer, Obmann der Bundeskurie Angestellte Ärzte und Vizepräsident der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK), am Montag in einer Aussendung. „Die Bundeskurie hat eine Initiative zur Entbürokratisierung gestartet. Dabei können unsere Kolleginnen und Kollegen via E-Mail unter buerokratieabbau@aerztekammer.at Vorschläge einbringen, um die Bürokratie in unseren Spitälern zu reduzieren“, führte Mayer aus.
Mehr lesenÜberSpitalsärzte fordern Ende der überbordenden Bürokratie

SOS – Gesundheitsversorgung in Gefahr

Auf eine Fülle von „Baustellen“ im österreichischen Gesundheitssystem wies der Vizepräsident der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK) und Obmann der Kurie niedergelassene Ärzte, Johannes Steinhart, am Donnerstag bei einer Pressekonferenz hin. Er lud Bundeskanzler Kern ein, „einen institutionenübergreifenden Gesundheitsversorgungsgipfel mit allen Stakeholdern zu initiieren“. Dieser solle so lange dauern, bis die wesentlichen Fragen konsensuell beantwortet und Lösungen zum Schließen der genannten Baustellen erarbeitet worden seien. Denn, so Steinhart, die aktuellen Missstände in den Wiener KAV-Spitälern seien nur eines von vielen Symptomen dafür, dass die gesamte Versorgung bröckle, in den Spitälern wie im niedergelassenen Bereich.
Mehr lesenÜberSOS – Gesundheitsversorgung in Gefahr

Nebenbeschäftigung für Spitalsärzte: ÖÄK ortet Ablenkungsmanöver

„Wenn man die öffentliche Versorgung systematisch weiter ausdünnt, darf man sich nicht über steigende Wahlarztzahlen und ein unattraktives Kassensystem wundern“, kommentierte der Präsident der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK), Artur Wechselberger, am Montag in einer Aussendung den Vorstoß des Hauptverbandes der Sozialversicherungen. Dieser hatte am Wochenende ein Nebenbeschäftigungsverbot für Spitalsärzte gefordert.
Mehr lesenÜberNebenbeschäftigung für Spitalsärzte: ÖÄK ortet Ablenkungsmanöver

Arztsuche

ausschreibungen

Save the date

Fortbildungen