news Salzburg

SGKK-Vorwürfe: Antwort der Ärzteschaft

Alle Konsequenzen ziehen! Obmann der SGKK stellt Salzburgs Spitäler unter Generalverdacht. Schonungslose Aufklärung und Analyse der Datenlage ist notwendig. Verunsicherung der Salzburger PatientInnen ist auf jeden Fall zu vermeiden.
Mehr lesenÜberSGKK-Vorwürfe: Antwort der Ärzteschaft

Großartige Stimmung beim Sommerfest 2015

Schönes Sommerwetter lud zu einem Besuch im Kavalierhaus ein. Das Fest wurde wieder musikalisch von DJ Eric Tessmer begleitet, der ab 23 Uhr besonders das etwas jüngere Publikum mit „Summersounds" unterhielt und zum ausgelassenen Feiern einlud. Fotos online bei cityguide.
Mehr lesenÜberGroßartige Stimmung beim Sommerfest 2015

med.ium - aktuelle Ausgabe

Aus dem Inhalt: Gehaltsreform: Land beschließt Regelung; Ärzte-Ausbildungsordnung: Fakten liegen auf dem Tisch; Von Rechts wegen: Pflegefreistellung; IT in der Praxis: Updates und Upgrades; Fortbildungsverpflichtung für Ärzte: die neue gesetzliche Regelung;
Mehr lesenÜbermed.ium - aktuelle Ausgabe

Achtung Facebook-User: Phishing

Aus aktuellem Anlass möchte die Ärztekammer Salzburg darauf hinweisen, dass ein Facebook-Account mit dem Namen "Ärztekammer Ärztekammer" Facebook-Freundschaftsanfragen an Ärztinnen und Ärzte schickt. Hierbei handelt es sich um eine Phishing-Aktivität!
Mehr lesenÜberAchtung Facebook-User: Phishing

news Österreichische Ärztekammer

Spitäler: Mayer fordert Versorgungsgarantie statt Standortgarantie

„Wenn es Leistungsreduktionen geben muss, dann sollen die Verantwortlichen das auch sagen“, fordert Harald Mayer, Obmann der Spitalsärzte der Österreichischen Ärztekammer, Mittwoch in einer Aussendung. Infolge der Gesundheitsreform würden immer mehr Spitalsabteilungen verschiedener Standorte zusammengelegt, oft hielten Konsiliarärztinnen und -ärzte eine Mindestversorgung aufrecht, wo bisher ganze Abteilungen die Versorgung rund um die Uhr sichergestellt hätten. „Der vielbemühte Ausdruck ‚Standortgarantie’ ist ein Unwort, mit dem man uns Versorgungsgarantie und -qualität vorgaukelt“, kritisiert Mayer, „dort, wo Krankenhaus draufsteht, muss auch Krankenhaus drin sein!“
Mehr lesenÜberSpitäler: Mayer fordert Versorgungsgarantie statt Standortgarantie

Ärztekammer: Gesundheitswesen aus TTIP-Freihandelsabkommen ausklammern

Die Österreichische Ärztekammer (ÖÄK) begrüßt die Mittwoch in einem Bericht erfolgte Festlegung des EU-Parlamentes, das Gesundheitswesen aus dem mit den USA geplanten Freihandelsabkommen TTIP auszunehmen. Das durch das Parlament in dieser Frage erteilte Verhandlungsmandat entspreche einer Forderung, die die Ärztekammer Anfang Juli in einem Schreiben an die österreichischen EU-Abgeordneten gerichtet hatte. Im Zusammenhang mit dem Gesundheitswesen gelte es nun, die nationale Souveränität zu verteidigen sowie die hohen Qualitäts-und Sicherheitsstandards in Europa und Österreich zu schützen, verlautete es Freitag in einer Presseaussendung der ÖÄK.
Mehr lesenÜberÄrztekammer: Gesundheitswesen aus TTIP-Freihandelsabkommen ausklammern

Ärztekammer zu Spitzelgesetz: Armutszeugnis für Regierung

„Das Vertrauensverhältnis zwischen Arzt und Patient ist die Basis für jeden Behandlungserfolg. Diese Basis wird durch den nun auch vom Parlament mehrheitlich abgesegneten ,Spitzel-Paragrafen‘ mutwillig und nachhaltig erschüttert“, erklärte der Vizepräsident der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK) und Obmann der Bundeskurie niedergelassene Ärzte, Johannes Steinhart, zu dem gestern im Parlament beschlossenen Sozialbetrugsbekämpfungsgesetz.
Mehr lesenÜberÄrztekammer zu Spitzelgesetz: Armutszeugnis für Regierung

Ärzteschaft kündigt Widerstand gegen Bespitzelungsgesetz an

„Die Ärzteschaft wird weder Bespitzelungsaktionen wie das ‚Mystery Shopping‘ noch bürokratische Schikanen wie die verpflichtende Identitätsfeststellung von Patienten mittels Ausweis widerstandslos hinnehmen“, sagte Johannes Steinhart, Obmann der Bundeskurie niedergelassene Ärzte und Vizepräsident der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK), anlässlich der morgen, Mittwoch, bevorstehenden Plenarsitzungen des Nationalrats. „Wenn das Parlament diese Maßnahmen tatsächlich beschließt, wird die Ärzteschaft die Patienten und die breite Öffentlichkeit sehr konsequent und flächendeckend über die enormen Probleme informieren, die diese schikanösen Regelungen mit sich bringen.“
Mehr lesenÜberÄrzteschaft kündigt Widerstand gegen Bespitzelungsgesetz an

ARZTSUCHE

 

ausschreibungen