HomeFür PatientenWissenswertesMEDIZIN populärMEDIZIN populär: "Abnehmen ohn...

Abnehmen ohne Frust

Abnehmen könnte so einfach sein – wenn es nur nicht an der Umsetzung hapern würde. Wie macht man dem Winterspeck den Garaus?

Von Mag. Sylvia Neubauer

Es gibt Menschen, denen chronisch kneifende Hosen permanent die Laune verderben. Dennoch futtern sie sich in „was soll’s“-Mentalität weiter durch das kulinarische Schlaraffenland. Andere versuchen, überenthusiastisch alle bisherigen Ernährungsgewohnheiten radikal umzuwerfen – und hauen mittelfristig den Hut darauf. Gesund ist keine der beiden Taktiken.
Wer langfristig ein paar Kilos verlieren möchte, geht mit den folgenden sechs Überlegungen am besten den Mittelweg:

1) Ein konkretes Ziel anpeilen

Das Gehirn liebt Ziele – sie bieten ihm ähnlich wie richtungsweisende Wegpfeiler Orientierung. Der Haken an der Sache: Bei Wörtern wie „nicht“, „irgendwann“ und „irgendwie“ schalten die grauen Zellen einfach auf Durchzug. Es ist daher ratsam, die kleine Macke zu umgehen und dem Gehirn klare Anweisungen zu erteilen. Fragen Sie sich: Wie viele Kilos möchte ich bis wann abnehmen? Was bringt mir das? Macht es Sinn, mein großes Ziel in kleinere Etappen zu unterteilen? Und wie lassen sich diese Teilziele mit meinem Terminkalender vereinbaren?    ‘

2) Realistisch bleiben

Beim Abnehmen ist „Augen zu und durch, und das möglichst schnell“ keine gute Strategie. Man kann sich das so vorstellen, als ob man das Gaspedal durchtritt, der Organismus aber genervt auf die Bremse steigt. Tatsächlich lässt sich der Körper nicht unter Druck setzen und bestimmt das Abnehmtempo selbst. Das hat auch einen physiologischen Hintergrund: Zu Beginn einer „Diät“ werden nahezu ausschließlich Zuckerdepots entleert. Zucker ist im Körper in Form von Glykogen gespeichert, das wiederum an Wasser gebunden ist. Wer sich also tageweise nur von „Luft und Liebe“ ernährt, verliert in erster Linie Flüssigkeit – und die ist erfahrungsgemäß schnell ersetzt.

3) Kalorien einsparen: ja, auf Kalorien verzichten: nein
4) Langsam abnehmen
5) Weniger, dafür bewusster essen
6) Für Erfolge belohnen

Weitere interessante Artikel zu diesem Thema:


Den gesamten Artikel "Abnehmen ohne Frust" finden Sie hier.

Zur Liste aller Artikel kommen Sie hier