Patientenbeschwerden

An die Interventionsstelle der Ärztekammer Salzburg können Beschwerden betreffend einer Behandlung bei niedergelassenen Ärzten (Ärzte für Allgemeinmedizin und Fachärzte) gerichtet werden. Sollte Ihre Beschwerde die Behandlung in einem Krankenhaus, einem Sanatorium oder einer Kuranstalt, etc. betreffen, so richten Sie diese bitte an die zuständige Salzburger Patientenvertretung, Michael-Pacher-Strasse 36, 5020 Salzburg, Tel. (0662) 8042 –  2030, Fax (0662) 8042 – 3204, E-Mail: patientenvertretung@salzburg.gv.at


Wir sind bemüht, Missverständnisse in der Arzt-Patient Beziehung aufzuklären, Honorare auf Ihre Angemessenheit zu überprüfen, allfälligen Behandlungsfehlern und Diagnoseversäumnissen nachzugehen und streitvermeidende Lösungen anzubieten. Wenn notwendig, geschieht dies auch unter Einbindung von Versicherungen.


Grundlage einer jeden Beschwerdeerledigung ist die an uns gerichtete, schriftliche und nachvollziehbar begründete Beschwerde des Patienten. Die Stellungnahme des/der betroffenen Arztes/Ärzte sowie die Patientendokumentation (Krankengeschichte) wird von uns eingeholt.


Mit der Einbringung der Beschwerde bei der Ärztekammer entbindet der Patient die betroffenen Ärzte gegenüber der Interventionsstelle von Ihrer Verschwiegenheitspflicht. Andernfalls ist eine Erledigung der Beschwerde aufgrund der Rechtslage nicht möglich. Alle Patientendaten behandeln wir selbstverständlich vertraulich, auch wir sind selbstverständlich zur Verschwiegenheit verpflichtet.


Ihre Beschwerde (mit eigenhändiger Unterschrift, Adresse und Telefonnummer) richten Sie bitte schriftlich an die:

Ärztekammer für Salzburg
Interventionsstelle
Faberstraße 10
5020 Salzburg