NEWS

Einladung zum Tag der seltenen Erkrankungen von Pro Rare Austria

Am Tag der seltenen Erkrankungen wird weltweit auf die Sorgen und Nöte aber auch die Leistungen und Errungenschaften der Selbsthilfe aufmerksam gemacht. Pro Rare Austria trägt mit ihrem Tag der seltene Erkrankungen • am Samstag, 2. März 2019 • von 13 bis 16 Uhr • im Wiener MuseumsQuartier zu dieser Bewusstseinsbildung bei.
Mehr lesenÜberEinladung zum Tag der seltenen Erkrankungen von Pro Rare Austria

MEDIZIN populär: Rheuma! Was nun?

Wie Sich die Unterschiedlichen Erkrankungsformen in Schach halten lassen. Ein Artikel aus MEDIZIN populär mit fachärztlichem Kommentar von Rheumatologe Dr. Ferdinand Aglas
Mehr lesenÜberMEDIZIN populär: Rheuma! Was nun?
Anzeige

Stipendienausschreibung für E-Learning Portal Medmastery

Wir bitten alle Interessierten, sich per Email bis einschließlich 25.01.2019 für einen der 40 Pro-Accounts bei uns zu melden. |Zweck: DFP anerkannte Fortbildung anhand E-Learning|
Mehr lesenÜberStipendienausschreibung für E-Learning Portal Medmastery

Ordinationsevaluierung 2019

Der Startschuss für die zweite verpflichtende Evaluierung aller in Salzburg gemeldeten Ordinationen fällt im März 2019.
Mehr lesenÜberOrdinationsevaluierung 2019

ausschreibungen

news Österreichische Ärztekammer

ÖÄK Mayer zur Altersgrenze-Diskussion: Müssen das Problem an der Wurzel packen

Der Bundeskurienobmann fordert klaren Fokus auf Attraktivierung der Rahmenbedingungen für junge Ärztinnen und Ärzte

In der aktuellen Diskussion um den bevorstehenden Wegfall von Einschleifregelungen bei der 2009 beschlossenen Altersgrenze bei Ärzten mit Kassenvertrag, bezieht Spitalsärztevertreter und ÖÄK-Vizepräsident Harald Mayer klare Stellung.

„Wir sollten uns schon auch an den Sinn der bestehenden Verordnungen für den Pensionsantritt von Ärzten erinnern, und der ist und bleibt in der Regel mit 65 Jahren. Selbstverständlich müssen wir darauf achten, dass in begründeten Ausnahmefällen ein Handlungsspielraum besteht, aber so haben wir BM Hartinger auch verstanden, dass dies angesichts des Besorgnis erregenden Kassenärztemangels auch gewährleistet sein wird", meint der Bundeskurienobmann angestellte Ärzte.

Kein Arzt könne zwangspensioniert werden, sondern immer als Wahlarzt weitermachen. „Wir müssen aber auch den jungen Ärztinnen und Ärzten Chancen bieten und bessere Perspektiven für Kassenärzte schaffen", fordert Mayer. Das müsse in der Ausbildung beginnen, sich aber auch in attraktiven Verträgen niederschlagen. „Es muss uns gelingen, den Arztberuf attraktiver zu machen, um bei jungen Ärztinnen und Ärzten wieder Begeisterung dafür zu entfachen", meint der ÖÄK-Vizepräsident.

„Es kann nicht sein, dass Österreich immer wieder als Spitzenreiter in punkto Arbeits- und Lebensqualität gereiht wird und wir gleichzeitig unsere Medizinabsolventen nicht im Land halten können – derzeit verlieren wir hier 38%! Wenn wir das Problem also wirklich an der Wurzel packen wollen, müssen wir in unsere Jungen investieren!", so Mayer abschließend.


Leitartikel

arztsuche

Ärzte Ski

Aktuelle Tweets der ÖÄK

Fortbildungen