NEWS

ORF Beitrag: „Ärzte sprachlos, Patienten ratlos – Wo bleibt die Kommunikation?“

Ist das Arzt-Patient-Gespräch als Instrument der Diagnostik und Therapie verlorengegangen? Worin besteht die Heilkraft des Wortes? Kommt die Wieder-Entdeckung des Stellenwerts des professionellen Arzt-Patienten-Gesprächs? Darüber spricht Internist Prof. Siegfried Meryn mit seinen Gästen.
Mehr lesenÜberORF Beitrag: „Ärzte sprachlos, Patienten ratlos – Wo bleibt die Kommunikation?“

Beleidigte Blase

Viele Frauen kennen Brennen und Schmerzen beim Wasserlassen – diese Beschwerden sind typisch für eine Blasenentzündung. Was dagegen hilft und wie sich vorbeugen lässt, erklärt Urologe Dr. Michael Rutkowski vom Landesklinikum Korneuburg.
Mehr lesenÜberBeleidigte Blase
Anzeige

med.ium - aktuelle Ausgabe

med.ium 04/2018: Editorial - Die österreichische Gesundheitskasse kommt; von Rechts wegen - Aufklärung eines 16-jährigen Patienten; DSGVO tritt mit 25. Mai 2018 in Kraft; Das war Salzburgs erstes Ärztinnen-Get-Together; AUVA - mehr als 2.000 Teilnehmer bei Protestmarsch; Die geplante Kassenfusionierung; Digital doctors; Befund übermittlung – Einverständnis Patienten; MEDIZIN IN SALZBURG: Schilddrüsenchirurgie: Quo vadis?
Mehr lesenÜbermed.ium - aktuelle Ausgabe

Umsetzung neues Datenschutzrecht

Sehr geehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr Kollege, die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) tritt mit 25. Mai 2018 in Kraft. Das neue Datenschutzrecht betrifft auch niedergelassene Ärztinnen und Ärzte und zwar sowohl Einzel- als auch Gruppenpraxen. Um den Aufwand der erforderlichen Umsetzungsmaßnahmen für die niedergelassene Ärzteschaft möglichst praktikabel zu gestalten....
Mehr lesenÜberUmsetzung neues Datenschutzrecht

ausschreibungen

news Österreichische Ärztekammer

ÖÄK-Steinhart zu langen Wartezeiten: Problem nicht Ärzten in die Schuhe schieben

„Brauchen dringend mehr Kassenstellen" - Ärztekammer-Vizepräsident erwartet Unterstützung vom Patientenanwalt - bereit für Gespräche mit Bundesministerin Hartinger

Lange Wartezeiten in den Ordinationen sind bedauerlich und gehen zulasten der Patienten. „Wir lassen aber nicht zu, dieses Problem den Ärzten in die Schuhe zu schieben", kritisiert Johannes Steinhart, Obmann der Bundeskurie niedergelassene Ärzte und Vizepräsident der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK) in Bezug auf einen heutigen „Kurier"-Artikel. Steinhart fordert die Schaffung dringend benötigter zusätzlicher Kassenarztpraxen.

Immer weniger Kassenärzte müssen immer mehr Patienten versorgen. Angesichts einer größer und älter werdenden Bevölkerung steigt der medizinische Versorgungsbedarf. „Wir weisen seit Jahren auf einen drohenden Ärztemangel hin. Das wurde von der bisherigen Politik weitgehend ignoriert", betont Steinhart.

Die heute in einer Aussendung von Bundesministerin Hartinger-Klein ausgesprochene Einladung zu einem Gespräch mit Vertretern von Ärztekammer und Hauptverband sei begrüßenswert. Steinhart: „Wir brauchen schnellstmöglich eine Lösung für den immer akuter werdenden Ärztemangel im Bereich der Hausärzte, um die medizinische Versorgung für die Menschen in diesem Land zu gewähren." Der ÖÄK-Vizepräsident lädt zudem Patientenanwalt Gerald Bachinger ein, sich dafür stark zu machen, diesen gesundheitspolitischen Notstand zu beheben.

Insgesamt fehlen über alle Fächer verteilt 1.300 Kassenarztpraxen in Österreich - gerechnet vom Stand des Jahres 2000. Dazu steht gerade in den kommenden Jahren eine Pensionierungswelle bei den Hausärzten bevor. „Wenn nicht bald etwas passiert, haben wir ein richtig großes Problem", mahnt Steinhart. Mit dem Schlechtreden der Leistung der Ärzteschaft werde man junge Medizinerinnen und Mediziner aber nicht für eine Hausarzttätigkeit motivieren können. „Der Hausarztberuf muss aufgewertet werden, sofort!", so Steinhart abschließend.


arztsuche

Leitartikel

Aktuelle Tweets der ÖÄK

Fortbildungen