NEWS

Impfinfotag im Europark – Check den Impfpass!


Unter diesem Motto wurde am Samstag, 27. April, im Europark im Zuge der Europäischen Impfwoche rund um das Thema Impfen informiert und zum Impfpass-Check sowie ärztlicher Beratung eingeladen.

Ärztlicher Rat und Impfpass-Check

Insgesamt 15 ExpertInnen, inkl. FachärztInnen für Kinder- und Jugendheilkunde, waren den ganzen Samstag am Infostand vertreten. Diese Aktion im Rahmen der Europäischen Impfwoche (24. bis 30. April 2019) wurde gemeinsam von der Landessanitätsdirektion, dem Magistrat, den Salzburger Landeskliniken und der Ärztekammer für Salzburg veranstaltet.

„Auf regelmäßige Auffrischung achten"

Landessanitätsdirektorin Petra Juhasz stand selbst am Aktionstag im Europark für Auskünfte zur Verfügung. Für sie ist klar: „Zur optimalen Gesundheitsversorgung gehört es, sich durch Impfungen vor gewissen Erkrankungen zu schützen." Die Bevölkerung sollte daher die Empfehlungen, die jährlich im Österreichischen Impfplan veröffentlicht werden, einhalten, um die eigene Gesundheit und jene der Familie zu erhalten. „Wichtig ist es, neben der vollständigen Grundimmunisierung auch auf die regelmäßigen Auffrischungen zu achten", erklärte Sanitätsdirektorin Juhasz. Durch ausreichend hohe Durchimpfungsraten, etwa für Masern-Mumps-Röteln, könnten dann auch jene Personen mitgeschützt werden, die selber nicht geimpft werden dürfen, zum Beispiel Säuglinge, Schwangere und Personen mit Immunschwäche.

In der begleitenden Öffentlichkeitsarbeit hielt Ärztekammerpräsident Dr. Karl  Forstner zum Impfinfotag fest:

"Unter den vielen Errungenschaften der modernen Medizin gehört das Impfen sicherlich zu den erfolgreichsten Vorsorgemaßnahmen. Damit haben über lange Zeit Krankheiten wie etwa Kinderlähmung ihren Schrecken verloren. Es sind sogar Krankheiten im globalen Maßstab, wie etwa die Pocken, ausgerottet worden. Gerade die jetzt wieder aufflackernden Masernfälle zeigen, dass wir auch in unserem Land einen dringenden Bedarf haben, die Bevölkerung durch diese Maßnahme der Medizin zu schützen. Impfungen entfalten ihre Wirksamkeit allerdings nur bei hoher Beteiligung der gesamten Bevölkerung. Und natürlich soll vor jedem Zwang die Einsicht um die Sinnhaftigkeit dieser Maßnahme stehen. Aus diesem Grund begrüßen wir es ganz besonders, dass die Salzburger Bevölkerung im Rahmen der europäischen Impfwoche beim Impfinfotag am 27.4.2019 im Europark niederschwelligen Zugang zu ärztlichen Informationen erhält und wir bedanken uns beim Centermanagement des Europarks für die Zurverfügungstellung der Infoflächen."

Fotos: Ärztekammer Salzburg


ausschreibungen

Leitartikel

arztsuche

Aktuelle Tweets der ÖÄK

Fortbildungen