NEWS

Die Initiative „Salzburg rauchfrei" bietet ab dem 19. September in der Stadt Salzburg, erstmals jeweils um 09.30 Uhr Vormittagstermine an. Die regulären Schulungen am Abend starten wieder am:

  • 12. September (Stadt Salzburg, 19.00 Uhr),

AVOS - Stadt Salzburg, Elisabethstraße 2
jeweils Mittwoch ab 18 Uhr
07.11./14.11./21.11./28.11./05.12./12.12

  • 13. September (Zell am See, 18.30 Uhr)[ABGESAGT],
  • 24. September (Seekirchen, 19.00 Uhr)[ABGESAGT] und am
  • 7. November (Schwarzach, 18.00 Uhr).

AVOS - Schwarzach, Marktplatz 1
jeweils Mittwoch ab 18 Uhr
07.11./14.11./21.11./28.11./05.12./12.12

Ein Termin im Lungau soll mit dem darauffolgenden Durchgang – also idealerweise ab dem Winter 2018 – ebenfalls angeboten werden. Die Schulungen können ab sechs TeilnehmerInnen durchgeführt werden, maximal zwölf Personen können zeitgleich pro Bezirk teilnehmen. Neben den direkt von AVOS angebotenen Terminen können auch Gemeinden oder Firmen komplette Einheiten buchen – entweder direkt über AVOS oder im Rahmen der vom AMD Salzburg angebotenen Dienstleistungen. Termine sind in diesem Fall auch direkt vor Ort in den jeweiligen Gemeinden und/oder Unternehmen möglich. Als ärztlicher Leiter des Programms ist Prim. Univ.-Prof. Dr. Michael Studnicka für AVOS im Einsatz,  als Bereichsleiterin der Prävention Sabine Stadler, MSc.

Weiter Informationen finden Sie im Internet unter avos.at, bzw., unter avos.at/termine.


ausschreibungen

news Österreichische Ärztekammer

ÖÄK zu ELGA: Zug fährt in die richtige Richtung, ist aber noch nicht am Ziel

Vor zehn Jahren wurde der Beschluss für die elektronische Gesundheitsakte (ELGA) gefasst. „Spitalsärzte, die die ELGA E-Befundung nutzen, können bis heute noch keine Arbeitserleichterung feststellen“, sagt der Obmann der Bundeskurie Angestellte Ärzte und Vizepräsident der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK), Harald Mayer, am Donnerstag im Zuge einer Pressekonferenz. „Ärzte verbringen nach wie vor mehr Zeit vor dem Computer, statt sich ihren Patienten am Krankenbett widmen zu können.“ Eine Umfrage unter Spitalsärzten zeige, dass 70 Prozent der befragten Ärzte ELGA bis jetzt nicht als hilfreich wahrgenommen haben.
Mehr lesenÜberÖÄK zu ELGA: Zug fährt in die richtige Richtung, ist aber noch nicht am Ziel

ÖÄK-Szekeres stellt klar: Foto auf E-Card nicht zur Ausländerhetze missbrauchen

Die Ärztekammer begrüßt – wie gestern vermeldet - die Ausstattung der E-Card mit Foto ausdrücklich. „Schließlich haben wir uns das lange gewünscht“, erinnert ÖÄK-Präsident Thomas Szekeres. „Aber dies als Missbrauch zur Ausländerhetze zu verwenden, ist absolut inakzeptabel“, stellt Szekeres im Hinblick auf ein gestern auf dem YouTube-Kanal einer Regierungspartei erschienenes Video klar.
Mehr lesenÜberÖÄK-Szekeres stellt klar: Foto auf E-Card nicht zur Ausländerhetze missbrauchen

E-Card mit Foto: Steinhart begrüßt Erfüllung jahrelanger ÖÄK-Forderung

Mit der Ausgabe einer neuen Generation von E-Cards ab 2020 wird eine langjährige Forderung der Österreichischen Ärztekammer endlich erfüllt, zeigt sich ÖÄK-Vizepräsident und Bundeskurienobmann niedergelassene Ärzte Johannes Steinhart erfreut. „Schon seit Anfang der Dekade hat sich die Ärztekammer immer wieder E-Cards mit einem Foto der versicherten Person gewünscht“, erinnert Steinhart.
Mehr lesenÜberE-Card mit Foto: Steinhart begrüßt Erfüllung jahrelanger ÖÄK-Forderung

Antiinfektiva: Präsentation der neuen Leitlinie und Patientenbroschüre

Weltweit steigt die Resistenz von Krankheitserregern gegenüber Antiinfektiva, also Medikamenten, die zur Heilung von Infektionen bei Mensch und Tier eingesetzt werden. Die mit Abstand größte Gefahr sind Antibiotikaresistenzen: Wenn Bakterien durch Antibiotika nicht abgetötet werden können, verliert die Medizin eine ihrer stärksten Waffen gegen eine Vielzahl von weit verbreiteten und potenziell tödlichen Infektionserkrankungen.
Mehr lesenÜberAntiinfektiva: Präsentation der neuen Leitlinie und Patientenbroschüre

arztsuche

Leitartikel

Aktuelle Tweets der ÖÄK

Fortbildungen